Ein neuer Rekord bei der SZ-Schlössertour 2009: 5.500 Besucher kamen am 26. Juli nach Barockschloss Oberlichtenau

Von Jana Ulbrich, Sächsische Zeitung
Wie zwei Holländer dem Zauber eines Schlosses verfielen
 
Ank und Harm Holthuizen haben sich mit dem Kauf des Barockschlosses in Oberlichtenau einen Traum erfüllt.
"Seit wir hier sind bekommen wir Anfragen von überall her, nicht nur aus Dresden, auch aus Bremen oder Stuttgart" erzählt Harm Holthuizen.  


 
Von Ulf Mallek, Sächsische Zeitung
"Ich träume vom Schloss als Filmkulisse"
Die SZ sprach mit Ank Holthuizen, Eigentümerin des Schlosses Oberlichtenau


Frau Holthuizen, Glückwunsch zum diesjährigen Besucherrekord bei der SZ-Schlössertour. Hatten Sie mit 5.500 Gästen gerechnet? Nein, niemals. Wir sind regelrecht überrannt worden. Aber ich glaube, wir haben es dann doch ganz gut geschafft. Mein Mann Harm und ich hatten viele Helfer. Unser Sohn Ronald war hier. Freunde aus Holland und Helfer vom Heimatverein.  


 
Wie stellen Sie sich die künftige Nutzung des Schlosses vor? Wir haben verschiedene Pläne, wollen (ausserhalb Hochzeiten und Hochzeitsfeiern) vor allem auch Firmen für Tagungen gewinnen. Auch Unternehmenpräsentationen sind hier gut möglich. Wir bieten zu dem Radwanderern oder Touristen Übernachtungen an. Ich träume davon dass unser Schloss mal Kulisse für einen Spielfilm wird. (Erfolgreiche) Konzerte (sowie am vergangenen 26. Juli) wird es sich bald öfters geben.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 27. April 2010 um 22:08 Uhr